Vielseitiges Vergnügen

Dass ein «Laser» nicht nur eine regattataugliche Einhandjolle ist, hat sich längst herumgesprochen. Auch wenn der Erfolg des «Laser Standard» unvermittelt anhält und gerade in einem Olympia-Jahr der «normale» Laser im Fokus steht, hat Performance Sailcraft noch andere Boote zu bieten. Letztes Jahr wurde der «Laser Bahia» vorgestellt – eine einfache, geschickt  konzipierte Jolle für Segelspass mit der ganzen Familie.

Das Vergnügen beim Laser Bahia beginnt schon beim Aufriggen. Designer Jo Richards hat darauf geachtet, dass alles möglichst einfach und praktisch vonstatten geht. Das
beginnt beim Rumpf, der aus Thermoplast gebaut ist. Dieser Kunststoff ist zwar nicht ganz so schön wie «normales» GFK mit einem Gelcoat-Abschluss, dafuer äusserst robust. Kleine Kratzer sind absolut  unproblematisch und auch Schläge können dem Material nichts anhaben. Puristen mögen einwenden, dass «Plastik» fuer ein Boot nicht adäquat sei – Tatsache ist, dass der Laser Bahia gerade dank dem Thermoplast auch von unerfahrenen Seglern genutzt werden kann. Ein misslungenes Anlegemanöver, zum Beispiel mit dem Bug genau in die Hafenmole gefahren, ist nur halb so schlimm.